Der Klassenrat und das Kinderparlament

Seit Beginn des Schuljahres 2013/14 findet an unserer Schule einmal wöchentlich in allen Klassen der Klassenrat statt.


Schon ab dem ersten Schuljahr sollen Kinder die Möglichkeit haben, auf einfache Weise Demokratieverständnis zu erwerben und demokratische Handlungsweisen zu erproben. Dazu versammelt sich die gesamte Klasse einmal pro Woche, möglichst immer am gleichen Wochentag zur gleichen Zeit, im Sitzkreis. Der Klassenrat findet nach gemeinsam festgelegten Ritualen und Regeln statt. Die Gesprächsleitung liegt dabei in der Hand der Kinder, zwei Schülerinnen/Schüler übernehmen den Vorsitz. Im Vorfeld werden über einen Briefkasten oder Ordner Themen gesammelt, die nun zur Sprache kommen sollen. Das Gremium berät über aktuelle Wünsche, Anregungen, Ideen oder Vorhaben, die das Leben in der Klasse bzw. in der Schulgemeinschaft verbessern sollen. Auch Kritik, Probleme und Konflikte können hier thematisiert werden. Gemeinsam werden Lösungen gesucht und gefunden.


Wir haben uns für die Einführung des Klassenrates entschlossen, weil er

  • das Selbstvertrauen sowie die Eigenverantwortlichkeit der Schülerinnen und Schüler stärkt,
  • die Gemeinschaft fördert und zur Verbesserung des Klassenklimas beiträgt,
  • den Unterricht durch den Erwerb sozialer und methodischer Kompetenzen bereichert,
  • einen Beitrag zur Gewalt- und Mobbingprävention darstellt und
  • demokratische Handlungskompetenzen vermittelt.


Durch den Aktionstag Kinderrechte 2014 wuchs die Idee, die Mitbestimmungsmöglichkeiten weiter auszubauen.
Seit März 2015 gibt es nun ein Kinderparlament an unserer Schule, das sich als übergreifendes Gremium aus den Klassensprecherinnen und Klassensprechern aller Jahrgangsstufen zusammensetzt und ca. einmal im Monat tagt. Hier werden die Themen aus den Klassen eingebracht, die die gesamte Schule betreffen, und mit der Schulleitung abgestimmt. Ein erstes Anliegen soll schon in die Tat umgesetzt werden: eine Regensammeltonne für den Schulgarten.


Die im Klassenrat und im Kinderparlament eingeübten Kompetenzen sind auch in den Teilrahmenplänen der Fächer Deutsch, Sachunterricht, Religion und Ethik verankert.



Das „ABC der Lebensmittel“

Das Konzept vom „ABC der Lebensmittel“ ist eine empfohlene pädagogische Begleitmaßnahme zum „EU-Schulobstprogramm“ und soll einen umfassenden Beitrag zur Ernährungsbildung in der Grundschule leisten.

Dabei handelt es sich um Unterrichtseinheiten, die aus theoretischen und praktischen Sequenzen bestehen und auf die vier Jahre der Grundschulzeit verteilt werden. Anhand des Ernährungskreises bzw. der Ernährungspyramide lernen die Schülerinnen und Schüler mit allen Sinnen verschiedene Lebensmittel, insbesondere regionale, kennen.


Eine gesunde und ausgewogene Ernährung bilden den thematischen Schwerpunkt des Projektes. Langfristig soll das Konzept die Grundlage für eine Lebensführung schaffen, die das Wohlbefinden und auch die Leistungsfähigkeit eines Menschen fördert. Um das zu erreichen, ist es wichtig, möglichst früh eine entsprechende Motivation für gesunde Ernährung aufzubauen.



Die Schulbücherei

Unsere Schulbücherei ist immer montags, mittwochs und freitags in den großen Pausen geöffnet.

Traditionell liegt die Ausleihe in den Händen der Viertklässlerinnen und Viertklässler, als Büchereiteam sind sie

 für die Bücherei zuständig und übernehmen damit Verantwortung für einen Bereich unseres Schullebens.


Die Schulbücherei leistet einen wichtigen Beitrag zur Leseförderung. Sie ergänzt und bereichert die Unterrichtsarbeit im Hinblick auf die „Erziehung zum Lesen/zum Buch“. Die nachfolgenden Punkte zielen darauf, dass möglichst viele Schülerinnen und Schüler das Angebot der Schulbücherei regelmäßig nutzen.


  • Einführung in die Schulbücherei
    • für alle Klassen (bereits ab 1. Schuljahr) 
  • Thementisch
    • Auslagen wechseln ca. alle zwei Monate
    • wird bei Bedarf auf Anfrage eingerichtet
    • kann auch von Klassen zu aktuellen Unterrichts-/Projektthemen selbst
    • gestaltet werden (gerne mit ergänzender Dekoration)
      z.B. Herbst, Pferde, Dinosaurier, Fußball, Indianer, Steinzeit ...
  • Rechercheauftrag zu einem speziellen Unterrichtsthema
  • Lesetipps
    • Buchempfehlungen von Kindern für Kinder
  • Beteiligung der Schülerinnen und Schüler bei Neuanschaffungen
    • Pinnwand, wo Kinder ihre Anschaffungswünsche äußern können
  • Wanddekoration
    • Poster/Bilder wechseln regelmäßig und werden aktualisiert
    • Ausstellungsmöglichkeit für Schülerarbeiten
  • Verknüpfung mit dem Leseförderprogramm Antolin