CORONA-Pandemie

Seit Montag, den 04.05.2020, wurde der Schulbetrieb in den rheinland-pfälzischen Grundschulen schrittweise wieder aufgenommen. Inzwischen sind alle Jahrgangstufen in die Schule zurückgekehrt. Die Klassen sind bei uns immer in zwei Gruppen aufgeteilt, die täglich jeweils zeitversetzt unterrichtet werden, damit die aktuell notwendigen Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden können.

Die Notfallbetreuung wird fortgeführt. Hier finden Sie immer aktuelle Informationen: www.rlp.de


Wofür wollen wir das Geld verwenden?

Schülerinnen und Schüler entscheiden über Kinderbudget

Nun stehen das ausgewählte Spielhaus und der Basketballkorb endlich auf dem Schulhof, wie schön! Aber es war ein langer Prozess, denn gemeinsam einen Geldbetrag zu verwalten und nach den Regeln der Mitbestimmung und Beteiligung auszugeben, ist gar nicht so einfach: Über die Klassenräte wurden Ideen gesammelt, im Kinderparlament gebündelt, es wurde abgestimmt und ausgewählt, dann wurden konkrete Vorschläge erarbeitet und erneut abgestimmt ... Beim Basketballkorb konnten schließlich alle Schülerinnen und Schüler ihre Stimme in einem online-Verfahren abgeben und sich an der Modellwahl beteiligen. (Corona macht erfinderisch ;-) Für das Spielhaus konnten die Stimmen direkt abgefragt werden.
Ermöglicht wurde das Kinderbudget durch die großzügige Spende des örtlichen Basarteams. Wir sagen nochmals DANKE!


Maskiert!

Selbstportraits im Zeichen der Pandemie

         

Zeichnungen aus dem Kunstunterricht der 3. Klasse


Wir freuen uns auf's Wiedersehen

Mit Abstand zusammenhalten!

Nach sieben langen Wochen gibt es nun endlich ein Wiedersehen in der Schule! Endlich wieder Kinder im Schulhaus, wie schön!  - Von einem "normalen" Schul- und Unterrichtsbetrieb wie wir ihn vor Corona kannten, sind wir allerdings noch weit entfernt. Gemeinsam werden wir uns an viele Neuerungen gewöhnen müssen. Es gilt, Infektionsrisiken zu minimieren und die strengen Vorgaben zum Mindestabstand und zur Hygiene konsequent umzusetzen. Wir haben alle Abläufe hinterfragt und neu organisiert. Wir haben Wegepläne für das Gebäude erstellt, zusätzliche Seifenspender gekauft, neue Handtuchspender aufgehängt und Klassenzimmer umgeräumt, damit der geforderte Abstand zwischen den Sitzplätzen herrscht, etc., usw., ...  - So werden wir "mit Abstand das tollste Team"!

Mindestens 1,5 m Abstand halten, bitte!


In Zeiten von Corona

Lesefutter für zu Hause

Wir bedanken uns sehr herzlich bei den Mitgliedern vom Rotary- und Lions-Club Bingen, die uns wieder mit tollen Buchgeschenken bedacht haben. Da die Schulen wegen der Corona-Pandemie geschlossen sind, werden die Bücher von den Lehrkräften in die Lernpakete für zu Hause gepackt. In dieser schwierigen Zeit ist das ganz sicher eine willkommene Abwechslung zu den Arbeitsblättern und digitalen Aufgaben. Auf ins Leseabenteuer!

 

„Das kleine Gespenst geht in die Schule“ - Fuchsklasse, 1. Schuljahr
„Feuerwehrmann für einen Tag“ - Tigerklasse, 2. Schuljahr
„Klau im Klassenzimmer“ - Bienenklasse, 3. Schuljahr
„Titanic – 24 Stunden bis zum Untergang“ - Braunbärenklasse, 4. Schuljahr


"Homeoffice" für Schülerinnen und Schüler

Schulschließung ab dem 16.03.2020 wegen Corona-Pandemie


Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen ... Damit unsere Schulkinder in den kommenden Wochen auch zu Hause weiterlernen können, haben die Lehrerinnen schon viele Materialien per E-Mail verschickt. Außerdem wurden Lernpakete für jedes Kind gepackt und zur Abholung bereit gelegt.


     

"Lerntheke" mal anders


"Mein Lieblingsleseplatz"

Kinderbilder als Schaufensterdekoration

Im Schaufenster der Buchhandlung Wagner in Ingelheim geht es momentan besonders farbenfroh zu. Mit Bildern aus dem Kunstunterricht der Bienenklasse (3. Schulj.) werden Neuerscheinungen der Kinderliteratur peppig in Szene gesetzt.



Spaß beim Schnuppertennis

Kooperation mit dem OTC

Dank der gelungenen Zusammenarbeit mit dem örtlichen Tennisverein kamen alle Schulklassen zum Jahresanfang 2020 gleich zweimal in den Genuss, mit Trainer Garry Wotschke in den weißen Sport hineinzuschnuppern. Mit großer Begeisterung nutzten die Kinder dieses besondere Angebot!

                                                                      


Zeit zum VORLESEN!

Bundesweiter Vorlesetag am 15. November

Der Bundesweite Vorlesetag von Stiftung Lesen, der Wochenzeitung DIE ZEIT und der Deutschen Bahn Stiftung findet seit 2004 jedes Jahr am dritten Freitag im November statt und gilt heute als das größte Vorlesefest Deutschlands.
Selbstversändlich sind wir wieder mit dabei! In Kooperation mit der Ockenheimer Bücherei besuchen uns vier Vorlesepaten, so dass jede Klasse in ihre eigene Vorlesegeschichte eintauchen kann.

https://www.vorlesetag.de/uploads/media/VLT_Logo.jpg
Wir nehmen teil, weil...
  • beim Vorlesen immer eine besondere Atmosphäre entsteht;
  • Vorlesegeschichten die Fantasie beflügeln;
  • wir das LESEN lieben!


Das Stofftaschentuch - Renaissance eines tollen Tuches

Workshop mit Künstlerin Christina Michaelis

Ob Nase schnäuzen oder Brille putzen ... Die umweltfreundliche Alternative zum Papiertaschentuch ist vielfältig nutzbar und ein echter "Alleskönner"! Das vermittelte Christina Michaelis den Kindern der Fuchs- und der Tigerklasse sowie der Bienenklasse äußerst anschaulich. Darüber hinaus gestaltete jedes Kind sein persönliches Stofftaschentuch, ganz kreativ wurden die Tücher bestempelt, bemalt, verziert und zu kunstvollen Unikaten.

         


"Lernen macht glücklich"

Besonderer Elternabend für alle Klassen

Mit spannenden Fakten und faszinierenden Aha-Momenten verstand es Referentin Nadine Oepen (Akademie für Lernpädagogik), die Eltern zu begeistern. Für den Schul-/Familienalltag gab es jede Menge lebensnahe und praktische Tipps.


"For the Future"

Weltkindertag am 20.09.2019

Am diesjährigen Weltkindertag beschäftigten sich alle Klassen mit dem Klima-/Umweltschutz. Die Schülerinnen und Schüler machten auf das wichtige Thema aufmerksam und setzten sich mit gemeinsamen Aktionen für ihre Zukunft ein.



"Braunbären" im Soonwald gesichtet

Klassenfahrt nach Sargenroth

Drei erlebnisreiche Tage verbrachte die Braunbärenklasse (4. Schuljahr) in Sargenroth. Beim Waldprogramm waren alle Kinder viel an der frischen Luft und mit allen Sinnen aktiv. Selbst Hand anlegen konnten die Mädchen und Jungen beim Bau von Fachwerkgefachen. Ein weiterer Höhepunkt war der gemeinsame Besuch im Schwimmbad der Jugendherberge.

    


Aktion "Lesetüte"

Lesefutter zum Schulstart

Die Aktion „Lesetüte“ möchte bereits bei den Schulanfängerinnen und Schulanfängern die Lust am Lesen wecken und Eltern auf die Bedeutung des Lesens und Vorlesens aufmerksam machen. Jedes Kind der Fuchsklasse bekam von den Paten aus der Braunbärenklasse eine liebevoll gestaltete Lesetüte. Gefüllt wurden die Tüten von der Buchhandlung Wagner/Ingelheim mit einem Erstlesebuch, einem an die Eltern gerichteten Begleitschreiben zum Thema "Lesen im Grundschulalter" sowie einem Stundenplan. - Wir bedanken uns sehr herzlich bei der Buchhandlung Wagner und wünschen allen Fuchskindern viel Vergnügen beim Schmökern!

Die großen Paten nutzten gleich die gemeinsame Zeit, um ihrem Patenkind aus dem neuen Buch vorzulesen.


Herzlich willkommen!

Einschulungsfeier im neuen Schuljahr 2019/20

Wir heißen die Schulneulinge und ihre Eltern ganz herzlich in unserer Schulgemeinschaft willkommen und wünschen allen einen guten Start ins Schulleben sowie eine schöne Grundschulzeit! Unsere neue 1. Klasse ist die "Fuchsklasse". Die Klassenleitung übernimmt Frau Mikulla. Als Paten stehen die Mädchen und Jungen der Braunbärenklasse (4. Schuljahr) den Schulanfängern zur Seite.



Das Schul-T-Shirt

Es strahlt frisch in hellem Grün mit Schul-"Logo"

Das Kindershirt kostet 11 € und kann über unseren Förderverein bezogen werden. Für Erwachsene ist das Modell mit Rückenaufdruck oder als sportliche Polo-Shirt-Variante erhältlich (Preise auf Anfrage). - Viel Freude beim Tragen!


****

Blick zurück***Blick zurück***Blick zurück***Blick zurück***Blick zurück

Ein heißes Rennen

Spendenlauf 2019 für UNICEF

Unglaubliche 1186 Runden liefen unsere rund 70 Mädchen und Jungen -  und das trotz hochsommerlicher Temperaturen und vorher absolvierter Bundesjugendspiele. Mit Hilfe großzügiger Sponsoren konnte so die Summe von  insgesamt 1447 € eingenommen werden. 50 Prozent des Erlöses gehen dabei an ein UNICEF-Bildungsprojekt für Kinder in Afrika/Madagaskar, die andere Hälfte kommt unserem Förderverein und damit unseren Schulkindern zugute. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Unterstützerinnen und Unterstützern!



Mit Fantasie und Spielfreude

Teilnahme am Landesprogramm "Jedem Kind seine Kunst"

Eine Woche lang erlebten die Schülerinnen und Schüler unserer 2. Klasse kreative Projekttage mit dem Puppenspieler und Figurenbildner Matthias Träger. Im Rahmen des Landesprogramms "Jedem Kind seine Kunst!" war ein echter Künstler bei uns zu Gast und baute mit den Kindern eigene Stabmarionetten. Nach dem Bau wurden die Figuren spielerisch zum Leben erweckt und erste Grundtechniken des Marionettenspiels erprobt.



Hurra, wir sind offizielle Kinderrechteschule!

Ernennung durch das Deutsche Kinderhilfswerk e.V.

Im April 2019 wurden wir vom Deutschen Kinderhilfswerk e.V. offiziell als Kinderrechteschule ausgezeichnet. Das macht uns sehr stolz! -  Darauf wollen wir uns aber nicht ausruhen. Wer uns kennt, weiß, dass wir noch viel vorhaben ... :-))

Das Projekt Kinderrechteschulen unterstützt Grundschulen.


"Hospiz macht Schule"

Projektwoche für Kinder der 4. Klasse

Tod und Trauer - Erfahrungen, die auch vor Grundschulkindern nicht halt machen. Keine einfachen Themen, zumal sie in unserer Gesellschaft häufig verdrängt oder tabuisiert werden. Dank der besonders qualifizierten Helferinnen des Teams "Hospiz macht Schule" aus Ingelheim gelang ein sehr kindgerechter Zugang mit vielen kreativen Elementen, eine Einladung zur behutsamen Auseinandersetzung. In kleinen Gruppen und im geschützten Rahmen hatten die Mädchen und Jungen der Eisbärenklasse Gelegenheit, ihre ganz persönlichen Fragen zu stellen.

     

Abschlusspräsentation für Eltern und Familie


"Kelly haut ab" feiert Kinopremiere in Berlin

Fledermausklasse beim Kinderrechte-Filmfestival

Krönender Abschluss eines spannenden Filmprojekts: Der selbst gedrehte Film "Kelly haut ab" feierte im November 2018 seine Premiere auf der großen Leinwand beim Kinderrechte-Filmfestival in Berlin! Das live zu erleben, ließen sich die Fledermauskinder nicht nehmen und reisten mit der gesamten Klasse sowie ihrer ehemaligen Klassenlehrerin Kerstin Perrey und der elterlichen Unterstützung von Mutter Kerstin Mährle in die Bundeshauptstadt. Dort verlebten sie gemeinsam drei aufregende Tage mit bewegenden Momenten - inklusive Besuch im Bundestag mit Kuppelbesichtigung.
Inzwischen sind die Kinder im 5. Schuljahr an verschiedenen weiterführenden Schulen. Für die Berlinfahrt kamen sie extra noch einmal zusammen und wurden von den jetzigen Schulen dankenswerterweise vom Unterricht freigestellt.

            


Nach der wunderbaren Kinopremiere ist der Kinderrechtefilm der Fledermausklasse auch auf Youtube zu finden:
https://www.youtube.com/watch?v=rYDZkjCDJRo

Grüße aus Berlin

         
vor dem Bundestag  -  Gespräch mit MdB Ursula Groden-Kranich  -  in der Kuppel



Weltkindertag 2018 in Mainz

Kinder brauchen Freiräume

Sehr gerne haben wir auf Anfrage der Stadt Mainz die Schirmherrschaft für das Weltkindertagsfest auf dem Gutenbergplatz übernommen. Das Recht auf Spiel und Freizeit stand bei der diesjährigen Veranstaltung im Mittelpunkt. Mit vielen Ideen und Aktionen im Gepäck haben wir dort einen eigenen Stand aufgebaut, um auf die Kinderrechte aufmerksam zu machen. Auch für den gelungenen Bühnenauftritt gab es großen Applaus, jede Menge Komplimente und viel positive Resonnanz.

           


"Anders streiten"

Gelungener Elternabend zum Thema Konfliktlösung

Schulsozialarbeiterin Ines Pfahl brachte den Eltern auf unterhaltsame Weise nahe, wie Kinder an unserer Schule lernen selbstständig ihre Konflikte zu lösen. Mit sichtbarem Vergnügen schlüpften die Erwachsenen in die Rollen der Kinder "Lisa" und "Paul" und spielten eine Streitgeschichte nach - inklusive Lösung.


Das Bensberger Mediations-Modell (BMM) bildet die Grundlage für die Mediationsprozesse.


Ausflug in die Vergangenheit

Zu Besuch im Ockenheimer Heimatmuseum

Ob Wäsche waschen oder Schule wie vor 100 Jahren - im Heimatmuseum konnten die Kinder der 3. Klasse äußerst anschaulich erleben, wie der Alltag ihrer Urgroßeltern wohl ausgesehen haben mag.

      


Gute Reise!

Ausgewählter Stuhl der Kunstaktion "Platz für Kinderrechte" nach Berlin verschickt

Der Kinderrechtestuhl der Bienenklasse reist gut verpackt nach Berlin und wird in einer Ausstellung auf dem Weltkindertagsfest der Hauptstadt im September 2018 zu sehen sein - zusammen mit 11 weiteren Stühlen der anderen Kinderrechteschulen.

     



749 Runden für UNICEF

Rekordsumme beim Spendenlauf 2018 eingenommen

Rund 60 Schülerinnen und Schüler gingen nach den Bundesjugendspielen nochmals an den Start und liefen Runde um Runde für den guten Zweck. Dank großzügiger Sponsoren kam so die Rekordsumme von  insgesamt 1284,40 € zusammen! 50 Prozent des Erlöses gehen an ein UNICEF-Bildungsprojekt für Kinder in Afrika/Madagaskar. Die andere Hälfte kommt unserem Förderverein und damit unseren Schulkindern zugute. Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen Unterstützerinnen und Unterstützern!




Klappe auf für die Rechte der Kinder!

Klasse 4 dreht eigenen Film

Die Mädchen und Jungen der Fledermausklasse entwickelten gemeinsam die Handlung für ihren Kinderrechtefilm, schrieben ein eigenes Drehbuch und verfilmten es unter der professionellen Anleitung von Max Neu vom Landesverband Kinder- u. Jugendfilm Berlin e.V.  Als krönenden Abschluss wird der entstandene Film seine Premiere beim Kinderrechte-Filmfestival in Berlin feiern! Termin: 11/2018

         
Die Teilnahme an diesem kreativen Workshop wurde uns über das Netzwerk der Kinderrechteschulen des Deutschen Kinderhilfswerks e.V. ermöglicht.


Autorenlesung mit Nina Dulleck

"MIEP - Der Außerirdische"

Ein herrlich galaktischer Spaß war die Lesung mit der Kinder- und Jugendbuchautorin Nina Dulleck! Große Anerkennung von den Schulkindern erhielt sie auch für ihre Illustrationen und die Profi-Tipps zum Zeichnen. TOTAL COOL! und INSPIRIEREND! so lauteten die Kommentare während des kleinen Zeichenworkshops.

             


Raum + Zeit für Kinderrechte

Projekttage 2017 mit großem Schulfest

Vier Projekttage boten allen Klassen viel Zeit, um sich vertiefend mit den Kinderrechten zu beschäftigen.
  • Bienenklasse, 1. Schuljahr - Kinderrechte kennenlernen
  • Braunbärenklasse, 2. Schuljahr - Kinderrechte in Afrika, in Kooperation mit Aktion Tagwerk
  • Eisbärenklasse, 3. Schuljahr - Gesundheit/Krankheit, in Kooperation mit Flüsterpost e.V./ Mainz
  • Fledermausklasse, 4. Schuljahr - Kinderarbeit, in Kooperation mit ELAN e.V.
      

Im Rahmen der Klassenprojekte wurden auch die Stühle für die Kunstaktion „Platz für Kinderrechte“ gestaltet. Der kreative "Roll"-Stuhl der Bienenklasse zum Recht auf Gesundheit wurde mehrheitlich ausgewählt und darf nun im Sommer nach Berlin zum Programm des Weltkindertagsfests "reisen".
Eine gemeinsame Aktion des Netzwerkes Kinderrechteschulen des Deutschen Kinderhilfswerks e.V.





Ein buntes Band für Kinder- und Jugendrechte

17,5 Meter als Unterstützung

Mit dem Rekordversuch zum längsten Kinderrechteband der Welt möchte die Grundschule in Schalkenbach sich dafür einsetzen, dass die Kinderrechte ins Grundgesetz kommen. Das Anliegen woll(t)en wir unbedingt unterstützen und schickten deshalb unsere gesammelten Kinderrechtefiguren direkt an die Regenbogenschule.
Wir drücken ganz fest die Daumen, dass die Aktion Erfolg hat!





Im feierlichen Rahmen

Unsere Einrichtung als ÖKOPROFIT-Schule ausgezeichnet

Im Rahmen einer bewegenden Feierstunde in der Kreisverwaltung / Ingelheim wurde unsere Schule für die erfolgreiche Teilnahme am Projekt "ÖKOPROFIT - Energiesparmodell für Schulen & Kitas - Vorbilder im Landkreis Mainz-Bingen"
als offizielle ÖKOPROFIT-Schule ausgezeichnet!

                   



Aktionstag Kinderrechte 2017

"Kindern eine Stimme geben"

... so lautete das Motto des diesjährigen Kinderrechtetags. Selbstverständlich waren wieder alle Schülerinnen und Schüler mit dabei. Sie konnten sich bereits im Vorfeld für diesen Tag eines von sieben Projekten auswählen und sich mit ganz verschiedenen Aspekten des Themas intensiv beschäftigen und aktiv einbringen:
• Du bist gefragt! - Mitreden und mitgestalten in der Schule
• Wie sieht eine kinderfreundliche Pause aus?
• Kinderrechte musikalisch
• Wenn ich einen Tag lang Bundeskanzler/Bundeskanzlerin wär' ...
• Kindern aus anderen Ländern eine Stimme geben
• Spürnasen unterwegs - Wie kinderfreundlich ist Ockenheim?
• Kinderrechte kreativ

       



Ein echtes Erlebnis

Trommeln mit Cajon und Boomwhackers

Rhythmisch und richtig laut ging es mittags in der Aula zu! Nach den Klassenworkshops mit Trommellehrer Uwe Pfauch trafen sich alle Schulkinder zum großen Abschlusskonzert. Eltern, Geschwister und Großeltern bekamen eine mitreißende Präsentation zu hören und so übertrug sich die Superstimmung schnell auf das Publikum. "Erlebnistrommeln" pur!




"Gelbe Füße"

Markierungen helfen Kindern im Straßenverkehr

Dank einer engagierten Elterninitiative gibt es die "Gelben Füße" nun auch in Ockenheim!
Sie warnen Kinder künftig an verkehrskritischen Punkten: „Aufgepasst! Hier musst du besonders wachsam sein!“ und
appellieren an andere Verkehrsteilnehmer: „Achtung! Hier müssen Sie verstärkt mit Kindern rechnen!“

"Gelbe Füße" sind ein Verkehrssicherheitskonzept der Unfallkasse RLP.


Toll gelaufen!

537 Runden beim Spendenlauf 2017 für UNICEF

Nach den traditionellen Bundesjugendspielen in der Leichtathletik begaben sich alle Mädchen und Jungen der Schulgemeinschaft nochmals an den Start. Motiviert durch den guten Zweck wurden insgesamt 537 Runden auf dem Ockenheimer Sportplatz gelaufen - und das trotz sommerlicher Hitze! So kamen über 1000 € an Spendengeldern zusammen, die nun zur Hälfte für ein UNICEF-Kinderhilfsprojekt eingesetzt werden. Über die andere Hälfte kann sich unser Förderverein freuen und damit unsere Kinder. Ein großes DANKESCHÖN an alle Sponsorinnen und Sponsoren!




Unterstützung für Kinder krebskranker Eltern

Schulkinder engagieren sich für Flüsterpost e.V.

Mit großer Freude nahm Anita Zimmermann von Flüsterpost e.V. den Scheck über das gesammelte Geld entgegen.



"Fremde werden Freunde"*

Musical-Aufführung in der Schule

Viele Wochen probten die Mädchen und Jungen der Theater-AG unter der Leitung von Ines Pfahl (Schulsozialarbeiterin) und Bernadette Schönbach-Weber (Lehrerin). Eine wunderbare Geschichte, die aktueller ist, denn je. Sie könnte auf Lampedusa, in Syrien, in Bethlehem oder in Amerika oder ... spielen.

Wie die Kinder aus Gelbland und aus Blauland doch noch Freunde werden und die trennende schwarze Mauer überwinden, das zeigten die Darstellerinnen und Darsteller aus der 2., 3. und 4. Klasse nun in einer mitreißenden Vorstellung. Das Publikum aus Mitschülern, Geschwistern, Eltern, Großeltern sowie weiteren Gästen war sichtlich beeindruckt und applaudierte begeistert.